Firmenportrait

Zambon S.p.A ist das für das Pharmageschäft zuständige Unternehmen der Zambon Gruppe.

Das Unternehmen ist in der Pharmabranche in drei strategischen Bereichen tätig: Atemwegserkrankungen (42%), Schmerztherapie(34%) und Frauengesundheit (24%). Seine Arbeit umfasst die gesamte Kette, von der Produktinnovation (Forschung und Entwicklung) über Produktion bis zur Vermarktung.

Die zentrale Struktur des Unternehmens ist für die Ausarbeitung der Richtlinien und das Entwicklungsmanagement des Pharmageschäfts zuständig, mit besonderem Fokus auf Innovation, Medizinwissenschaften, Marketing, Geschäftsentwicklung, Fertigung und Lieferkette, Unternehmenssteuerung, Rechtsangelegenheiten sowie Personalwesen und Organisation.

In der Abteilung Innovation, stützt sich die Struktur von Zambon sowohl auf ein internes als auch externes Netzwerk von fachlichen Beratern. Die internen Fachleute arbeiten in anderen Unternehmen der Gruppe - ZaCh (für den Geschäftsbereich Feinchemikalien der Zambon Gruppe zuständig) und Zcube - welche Innovationen bei pharmazeutischen Rohmaterialien bzw. bei Verabreichungstechnologien von Medikamenten sichern.
Schliesslich wird die Entwicklung des Produktsortiments durch Lizenzierung unterstützt, wodurch es Zambon möglich ist, Produkte Dritter zu lizenzieren.

Im Bereich der Medikamentenherstellung ist der Ausbau seiner Kapazitäten und Herstellungstechnologien in Europa Teil von Zambons Strategie. Daher stärkt das Unternehmen seine Werke in Vicenza (Italien) und Cadempino (Schweiz) ebenso wie seine Werke in Regionen mit starker wirtschaftlicher Entwicklung, wie China (Haikou) und Brasilien (Sao Paulo) mit einem Entwicklungsprogramm, das alle Werke und ihre Fertigungskapazitäten sowie die Fertigungsprozesse selbst einschliesst. Die Gewährleistung der Produktqualität ist die oberste Mission der Produktionsabteilung von Zambon. Aus diesem Grund hat der Bereich Fertigung & Beschaffung eine Qualitätssicherungsabteilung geschaffen, die sowohl in den eigenen als auch in den Partnerwerken die Festlegung und Einführung eines strengen Qualitätssicherungssytems sicherstellt.

Wissenschaftliche Informationsbeschaffung und Vermarktung werden von den in 19 Ländern betriebenen Verkaufsabteilungen unterstützt. Die Kernmärkte von Zambon sind Italien, Spanien, Frankreich, die GUS-Staaten, Brasilien und China, zusätzlich zu Partnern in der Schweiz, Belgien, den Niederlanden, Portugal, Kolumbien und Indonesien. Die Verkaufsaktivitäten werden durch ein Netzwerk von Vertretern ergänzt, die in Europa, Mittelamerika, Südamerika, Nordafrika, im Nahen und Mittleren Osten verteilt sind.

Doch all das wäre ohne die Arbeit der rund 2.157 Angestellten nicht möglich, die täglich im Pharmageschäft von Zambon arbeiten und 2014 einen Umsatz von € 523 Million erwirtschafteten.